Profil

Geschichtliche Entwicklung FIB

FIB Industries wurde 1946 von D.A. van Ekeren unter dem Handelsnamen Friesch Isolatiebedrijf D.A. van Ekeren gegründet. Das Unternehmen entwickelte sich bereits früh zu einem spezialisierten Isolationsbetrieb für die Lebensmittel- und Molkereibranche in den nördlichen Niederlanden.

 

Der Betrieb wuchs kontinuierlich und lies sich 1970 an seinem heutigen Standort im Einsteinweg in Leeuwarden nieder. Das Betriebsgelände wurde im Laufe der Jahre ständig durch den Bau großer Produktionshallen erweitert. Vom Isolationsbetrieb der Lebensmittel- und Molkereibranche in den Niederlanden entwickelt sich FIB zum renommierten global Player für komplexe Prozessanlagen und Druckfässer aus Edelstahl.

 

Daneben ist FIB auf die Produktion und den Einbau von Edelstahlbierfässern und Kellerbiersystemen spezialisiert. Anfang der 90er Jahre wurde FIB von der Familie van Ekeren an die HBG-Tochter HCG verkauft und 2000 wurde GTI (das heutige Cofely ENGIE) neuer Eigentümer des Betriebs.

Ende 2006 wurde FIB ein Teil der Andus Group und änderte seinen Namen in FIB Industries.

FIB Industries hat inzwischen ca. 150 Mitarbeiter und der Betrieb erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von ungefähr 25 Millionen. Dieses Jahr wird das 70-jährige Bestehen gefeiert.